Sportclub Verl gewinnt nach Aufholjagd mit 3:4!

Sportclub Verl gewinnt nach Aufholjagd mit 3:4!

Die Erste 12.01.2021

Unfassbares Comeback der Verler besiegelt Auswärtssieg bei der SpVgg Unterhaching

Der Sportclub Verl gewinnt nach einer unmöglich geglaubten Aufholjagd mit 3:4 bei der SpVgg Unterhaching. Nachdem die Hausherren eine gute Viertelstunde vor dem Ende mit 3:1 führten, sorgten drei Verler Tore in den Schlussminuten für ein unfassbares Comeback. 

Auf der Seite des Sportclub Verl ersetzten Yannick Langesberg und Sascha Korb den gesperrten Julian Schwermann sowie Barne Pernot, der aufgrund einer Knieverletzung nicht mit von der Partie war. Bei der Spvgg Unterhaching kamen Hufnagel und Fuchs für Heinrich und Stierlin in die erste Elf. 

Spielverlauf: 

Bei nasskalten äußeren Bedingungen im Unterhachinger Sportpark hatten die in der diesjährigen Saison auswärtsstarken Verler nach wenigen Minuten die erste dicke Einschusschance. Sascha Korb fand in dieser Szene und nach einem klugen Zuspiel von Yildirim in Keeper Kroll seinen Meister (4.). Zudem prüfte wenig später Taz erneut den Unterhachinger Keeper (8.)

Im weiteren Spielverlauf fiel es beiden Offensivreihen zunehmend schwerer sich Chancen zu kreieren. So dauerte es bis zur 28‘ Spielminute, als ein früher Ballgewinn durch Lannert zur nächsten Gelegenheit führte. Rabihic platzierte seinen Abschluss allerdings knapp links neben das Unterhachinger Tor. 

Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde es dann noch einmal turbulent. Zunächst verlängerte Jürgensen eine Marseiler Ecke unglücklich in das eigene Tor (41.). Kurz vor dem Pausenpfiff egalisierte jedoch Lars Ritzka den späten Rückstand per Kopfball nach einem vorausgegangenen Korb Freistoß (45.). 

Der zweite Durchgang begann gleich mit einer Topchance des Sporclubs. Taz scheiterte allerdings aus aussichtsreicher Position an einem am heutigen Abend stark aufgelegten Kroll (50.). 

In einer deutlich temporeicheren zweiten Halbzeit fand die SpVgg mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr Durchschlagskraft in der Offensive. Der offensivstarke Außenverteidiger Schwabl bediente mit einem klugen Zuspiel Hasenhüttl, der aus kurzer Entfernung sein fünftes Saisontor markierte (59.). Wenige Zeit später hatte Fuchs gar die Gelegenheit auf das 3:1, doch Brüseke war auf dem Posten und verhinderte einen drohenden Einschlag (64.). 

Aber auch der Sportclub Verl gab sich weiter nicht auf und hatte in Person von Sander, der per Flugkopfball am linken Pfosten scheiterte, die Großchance auf den Ausgleich (66.). Eine gute Viertelstunde vor dem Ende sorgten die Hausherren mit einem blitzsauber ausgespielten Konter dann für die vermeintliche Entscheidung. Hasenhüttl setzte den eingewechselten Heinrich in Szene, der Brüseke umkurvte und zum 3:1 in das Verler Tor einschob (75.). 

In einer unfassbaren Schlussphase hatte Heinrichs wenige Minuten vor dem Ende das 4:1 auf dem Fuß (84.), ehe Rabihic nach einer Schikowski Vorlage blitzsauber in die rechte Ecke zum Anschluss traf (86.). 

Der Sportclub drückte nach dem Anschlusstreffer weiter auf den Ausgleich. Schikowski erzwang wenige Augenblicke später ein Eigentor von Schwabl, der den Ball nach einer Kroll Parade in das eigene Tor beförderte (88.). Taz setzte in der Nachspielzeit dann die Krönung auf eine schier unmögliche geglaubte Aufholjagd und erzielte nach Lannert Vorlage sogar noch den unmöglich geglaubten Verler Führungstreffer und besiegelte damit den 3:4 Auswärtssieg (90.). 

Durch eine sensationelle Mentalität und enormen Siegeswillen gelang ein sensationelles Comeback! Das ist Fußball!  

 

Ein Blick auf die Tabelle 

Durch den 3:4 Erfolg rückt der Sportclub Verl auf Tabellenplatz Sechs in der Tabelle vor. Die SpVgg Unterhaching fällt auf Rang Vierzehn zurück. 

Wie geht es weiter?

Der Sportclub Verl empfängt am kommenden Samstag den 1.FC Kaiserslautern. Zeitgleich hat die Spvgg Unterhaching den 1.FC Magdeburg zu Gast. 

Aufstellung: 

Spvgg Unterhaching 

Kroll - Schwabl - Müller - Greger - Dombrowka - Grauschopf - Fuchs - Anspach (54. Anspach) - Hufnagel (69. Stierlin)  - Marseiler (77. Richter)  - Hasenhüttl 

Cheftrainer: Arie van Lent 

SC Verl: 

Brüseke -  Lannert - Jürgensen - Jürgensen - Ritzka - Kurt  - Sander (79. Haeder) - Korb (56. Corboz) - Taz - Rabihic - Yildirim (74. Schikowski) 

Cheftrainer: Guerino Capretti 

Daten: 

Tore: 1:0 Jürgensen (41‘ , ET), 1:1 Ritzka (45.), 2:1 Hasenhüttl (59.), 3:1 Heinrich (75.), 3:2 Rabihic (86.), 3:3 Schwabl 88. , ET.), 3:4 Taz (90.)

Gelbe-Karten: Fuchs - Kurt, Yildirim 

Gelb-Rote-Karten: 

Rote-Karten:  

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic, Assistenten: Marc Philip Eckermann, Gaetano Falcicchio

Zuschauer: 0

Spielort: Stadion am Sportpark (Unterhaching) 

SpVgg Unterhaching

3 : 4

SC Verl

Dienstag, 12. Januar 2021 · 19:00 Uhr

3. Liga · 09. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.