Doppelter Erfolg beim Benefizspiel

Doppelter Erfolg beim Benefizspiel

Die Erste 05.07.2018

3:1 (0:1) gegen den neuen Ligakonkurrenten SV Lippstadt 08

Mit einem 3:1 (0:1) Erfolg beendete der SC Verl das Testspiel gegen Ligakonkurrent SV Lippstadt 08. Die Partie fand zugunsten und auf der Anlage des TuS Lipperode statt, dessen Sportheim im vergangenen Winter abgebrannt war.

Verls Trainer Guerino Capretti teste erneut das 3-5-2-System. „Das lief am Anfang nicht so gut; da haben wir zu viel zugelassen“, monierte er gerade die ersten 20 Minuten, wobei er auch klar feststellt, dass „es etwas braucht, um sich da reinzufinden.“ Doch dann lief es etwas besser, der SPORTCLUB lief Lippstadt mutiger an und besetzte die Räume gut. Doch nach gut einer halben Stunde stand die Defensive doch einmal alles andere als gut: Ein Foul im Strafraum und der Elfmeterpfiff waren die Konsequenz. Simon Schubert ließ Luis Klante, der das Verler Gehäuse hütete, keine Chance und verwandelte zur Führung der 08er.

Der SC Verl zeigte sich aber nicht geschockt; eher schien der Gegentreffer zusätzlicher Ansporn. „Wir haben uns danach sehr ordentlich bewegt“, lobte Capretti.

Allerdings dauerte es eine ganze Weile, bis sich die Mannschaft dafür auch belohnte. Erst nachdem Sewing, Heinz, Steringer, Liehr, Schöppner, Brosowski, Ekalle, Schröder und Hammel durch Kurzen, Mikic, Schmik, Maier, Schallenberg, Langemann, Stöckner, Schmidt und Stojanovic ausgetauscht worden waren und somit „gute Abschlussqualität“, wie es Capretti formulierte, auf den Platz gekommen war, gelang auch die Wende hinsichtlich des Resultats.

Zunächst war es Patrick Kurzen, der einen Pass von Ron Schallenberg aus relativ spitzem Winkel zum Ausgleich verwertete (68.). Kurz darauf konnte Kurzen seine Qualität auch als Vorlagengeber beweisen. Er flankte von rechts auf den vier Minuten zuvor eingewechselten Marko Stojanovic, der aus etwa 14 Metern den Ball zum 2:1 in die Maschen jagte (70.). Den dritten Treffer steuerte der SV Lippstadt bei. Ein Rückpass auf den Keeper versprang unglücklich und hupfte am verdutzten Torwart vorbei zum 3:1 (75.).

„Das Ergebnis ist okay“, meinte Capretti, der auch eine klare Verbesserung zum Spiel gegen Havelse erkannte. „Einige Fehler haben wir nicht mehr gemacht. Ich war mit vielem einverstanden, aber noch nicht mit allem.“ Insofern ist die Partie bereits heute Abend um 19 Uhr gegen Zweitligist SC Paderborn 07 in der SPORTCLUB Arena gerade richtig. „Da werden wir wieder mit dem neuen System antreten, und ich gehe davon aus, dass uns Paderborn ganz genau unsere Fehler und Schwächen aufzeigen wird“, orakelt Capretti. Dennoch plant er, möglichst viele seiner Spieler zum Einsatz zu bringen, denn die Partie ist sicherlich ein Highlight in der Vorbereitung. „Da möchte jeder spielen und soll auch seine Einsatzzeit bekommen.“

SV Lippstadt 08

1 : 3

SC Verl

Mittwoch, 4. Juli 2018 · 18:30 Uhr

Benefizspiel

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.