SPORTCLUB bekommt zweite Chance

SPORTCLUB bekommt zweite Chance

Die Erste 27.05.2019

Am Donnerstag gegen den TuS Haltern // Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals möglich

Das vielleicht wichtigste Spiel der Saison steht dem SC Verl noch bevor: Am Donnerstag um 15 Uhr tritt der Regionalligist im Kampf um den Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals beim TuS Haltern in der Stauseekampfbahn an. Der Gastgeber spielt als Oberliga-Zweiter kommende Saison ebenfalls in der Regionalliga und ist nicht nur deshalb nicht zu unterschätzen. 

SPORTCLUB-Trainer Guerino Capretti hat den Gastgeber bereits mehrfach spielen sehen. Einige gute Spieler hat er ausmachen können, angefangen von einem Stürmer, der nicht nur einen guten Schuss hat und oft nur mitläuft, aber stets im richtigen Moment da ist, bis zu einer cleveren Schaltzentrale mit dem Mannschaftkapitän und dem Sechser. „Die können das Spiel gestalten und Ballbesitzfußball spielen, aber auch defensiv abwartend und auf Konter lauernd“, weiß „Rino“.

Aber: „Wir haben alles dafür getan, um diese Chance, die nicht allein in unserer Hand lag, zu bekommen. Wir wollen diese Chance nicht vertun und werden noch einmal alle Kräfte bündeln und uns reinwerfen, damit wir dieses Ziel DFB-Pokal erreichen.“ Der Trainer weiß auch, dass dies alles andere als eine leichte Aufgabe ist. Zwar habe man als Regionalligist gegenüber dem Oberligisten eine kleine Favoritenrolle, doch auch für Haltern ist diese Partie eine ganz besondere. Neben dem Aufstieg könnte der Gastgeber eine erfolgreiche Saison noch krönen. „Da herrscht Euphorie, die werden mit Sicherheit auch alles geben“, weiß Capretti.

Von daher führt er seiner Elf immer wieder vor Augen, was die Mannschaft bis zuletzt investiert hat, um sich diese Ausgangsposition zu erarbeiten. In der vergangenen Woche wurde entsprechend auch noch weiter gut trainiert und auch diese Woche bereitet sich der SC Verl intensiv vor. „Wir haben eine große Chance und alle werden sich noch einmal richtig reinhängen“, verspricht Guerino Capretti.

Personell steht fast der gleiche Kader wie zuletzt beim 3:3 in Oberhausen zur Verfügung. Lediglich Daniel Hammel, der den 3:1-Führungstreffer bei RWO erzielte, laboriert an einer Grippe. Sein Einsatz ist entsprechend fraglich. Die Mannschaft ist also bestens aufgestellt, um sich für eine ordentliche Saison zu belohnen. Guerino Capretti jedenfalls zeigt sich zuversichtlich: „Wir freuen uns auf diese Chance.“

Auch der Verler Vorstand freut sich auf diese Gelegenheit, die sich durch den Sieg des SV Rödinghausen im Krombacher Westfalenpokal ergibt. Denn damit ist der SV direkt für den DFB-Pokal qualifiziert, und der SPORTCLUB bekommt als zweitbester westfälischer Regionalligist diese Relegationschance. Bei einem Sieg tritt dann im August ein Erst- oder Zweitligist in der ersten DFB-Pokalrunde in Verl an. Entsprechend fordert der Vorsitzende Raimund Bertels die Fans auf: „Auf nach Haltern! Unsere Jungs wollen noch einmal alles reinwerfen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Verler Fans.“ Für sie wird extra ein Fanbus eingesetzt. Wer selbst anreist, gibt als Naviadresse Hullener Straße 45 - 49, 45721 Haltern ein.

Foto: Wolfgang Wotke, Westfalen-Blatt

TuS Haltern

1 : 3

SC Verl

Donnerstag, 30. Mai 2019 · 15:00 Uhr

Bonusspiel um den Einzug in den DFB-Pokal

Schiedsrichter: Florian Exner Assistenten: Jörn Schäfer, Florian Visse Zuschauer: 1274

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.