Heimspiel gegen die kleinen Fohlen

Heimspiel gegen die kleinen Fohlen

Die Erste 11.04.2019

Topleistung am Freitagabend erforderlich, um gegen Borussia Mönchengladbach II zu bestehen

Die U23 von Borussia Mönchengladbach gastiert am Freitagabend beim SC Verl. Ab 19 Uhr kann sich der Gastgeber mit einem Sieg in der SPORTCLUB Arena vor die Nachwuchs-Fohlen schieben – und die rangieren momentan immerhin auf Platz fünf in der Regionalliga West.

Als eine typische Nachwuchs-Mannschaft bezeichnet Guerino Capretti die Gäste: „Spielstark, individuell super besetzt, gespickt mit eigenem, bestens ausgebildetem Nachwuchs sowie einigen erfahrenen Spielern. Eine große Aufgabe für uns.“ Der Verler Trainer rechnet mit einer Mannschaft, die Fußball spielt, die seine Elf vor Probleme stellen wird, weil sie gut gegen den Ball arbeitet. „Da brauchen wir eine sehr gute defensive Ordnung“, lautet seine Forderung an seine Elf. Wobei diese Ordnung, lässt man die Partie in Bonn außen vor, zuletzt eigentlich regelmäßig vorhanden war.

Vor dem letzten Spiel habe der SPORTCLUB nur auf sich selbst geschaut, da man durch den Trainerwechsel in Straelen nicht wusste, wie der Gegner auftritt. Damit sei man laut „Rino“ Capretti gut gefahren. „Das werden wir jetzt auch wieder machen. Wir werden versuchen, unser Spiel durchzubringen. Das erfordert bei der Qualität des Gegners allerdings Mut und selbstbewusstes Auftreten, aber das wird unsere Vorgabe sein.“

Dabei zeigen die Nachwuchs-Fohlen wie die meisten U23-Teams manches Mal ziemlich wechselhafte Leistungen und überraschen mit nicht vorhersehbaren Ergebnissen. So hat Mönchengladbach zwar zuletzt gegen Lippstadt deutlich mit 3:0 gewonnen, davor aber zu Hause gegen Herkenrath und auch Kaan-Marienborn jeweils nur Unentschieden gespielt, beim FC Köln und bei RW Essen sogar ohne eigenen Treffer glatt verloren. Das Hinspiel im Oktober endete seinerzeit mit 2:2.

Personell kann Guerino Capretti nahezu aus dem Vollen schöpfen. Jonas Acquistapace fällt noch aus, und auch Daniel Hammel plagt sich mit einer leichteren Verletzung, die seinen Einsatz nicht zulassen wird. Alle anderen sind aber an Bord und bereit, sich mit den U23-Fohlen zu messen. Trainer Guerino Capretti wünscht sich Freitag ab 19 Uhr lautstarke Zuschauer-Unterstützung. Und sein Team mahnt er: „Wir werden von Anfang an eine Topleistung benötigen, um das Heimspiel erfolgreich zu bestehen.“

SC Verl

1 : 2

Bor. Mönchengladbach U23

Freitag, 12. April 2019 · 19:00 Uhr

Regionalliga West · 29. Spieltag

Schiedsrichter: Philip Holzenkämpfer Assistenten: Florian Visse, Jörn Schäfer Zuschauer: 824

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.