SPORTCLUB am Samstag beim Bonner SC

SPORTCLUB am Samstag beim Bonner SC

Die Erste 28.03.2019

Ziel ist es, die jüngste Erfolgsserie fortzuschreiben

Beim Bonner SC will der SC Verl am Samstag ab 14 Uhr seine jüngste Erfolgsserie fortschreiben. Dass dies nicht so leicht wird, wie es der Tabellenplatz 13 der Gastgeber vorgaukelt, belegt nicht nur die 0:2-Heimpleite der Verler aus dem September gegen die Bonner.

Mit Markus Zschiesche hat im Januar ein neuer Trainer in der ehemaligen Bundeshauptstadt das Traineramt übernommen. Seitdem geht es kontinuierlich aufwärts mit dem Bonner SC. In der Rückrundentabelle belegen die Rheinländer Platz sieben, konnten die letzten drei Heimspiele alle gewinnen.

„Ich kenne Markus aus unserer gemeinsamen Zeit als Spieler beim SC Paderborn“, ist es für SPORTCLUB-Trainer Guerino Capretti auch ein Wiedersehen nach einigen Jahren. „Markus hat der Mannschaft neue Impulse gegeben, das Team ist nicht mehr mit der Hinrunden-Elf vergleichbar.“ Mittlerweile zeichne sich Bonn durch ein gutes Positionsspiel aus, und der Weg zum Erfolg wird eher über spielerische Lösungen als über den Kampf gesucht.

„Das wird eine knifflige Aufgabe für uns“, weiß „Rino“, denn „solche Teams sind schwerer zu verteidigen.“ Doch zeigt sich Capretti zuversichtlich, wenn seine Elf an die Defensiv-Leistungen der letzten Wochen anknüpft, dass dann hinten wenig anbrennt. „Im Idealfall steht da wie zuletzt eine Null“, erinnert er an die beiden jüngsten der zuletzt drei Siege in Folge. „Und die Offensive harmoniert immer besser miteinander, da ist eigentlich immer ein Tor drin.“ Entsprechend fährt der SPORTCLUB mit breiter Brust an den Rhein.

Kein Tor kassieren, wenigstens eines schießen – es wäre der vierte Erfolg in Serie. Doch soll diese fortgesetzt werden, „müssen wir unsere Leistung bringen“, betont Verls Coach noch einmal.

Personell hat sich die Lage auch entspannt. Für Jonas Acquistapace wird ein Einsatz noch zu früh kommen. Er wollte unter der Woche ins Training einsteigen, brach dann aber ab, weil die Verletzung doch noch schmerzte und somit nicht ausgeklungen ist. Dafür sind die gegen Lippstadt noch fehlenden, an Fieber erkrankten Spieler alle wieder dabei und sollten allesamt Kandidaten für den Kader oder sogar die Startelf sein.

Es wird also spannend am Samstag ab 14 Uhr in Bonn, denn mindestens eine Serie endet: Entweder gewinnt Bonn nach drei Heimsiegen in Folge nicht ein viertes Mal oder der SC Verl kann den drei Siegen zuletzt keinen weiteren folgen lassen. Ein Unentschieden zerstört gleich beide Serien.

Bonner SC

3 : 1

SC Verl

Samstag, 30. März 2019 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 27. Spieltag

Schiedsrichter: Julian Engelmann Assistenten: Kathrin Heimann, David Hennig Zuschauer: 511

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.