Feuer im Team und Unterstützung von den Rängen

Feuer im Team und Unterstützung von den Rängen

Die Erste 07.03.2019

Gegen den TV Herkenrath ist voller Einsatz von allen Seiten gefordert

Am Samstag um 14 Uhr stellt sich mit dem TV Herkenrath das abgeschlagene Schlusslicht der Regionalliga West in der SPORTCLUB Arena vor. Ob das der richtige Gegner zur richtigen Zeit für den SC Verl ist, der zuletzt zwei Niederlagen zu Hause kassierte?

„Ich hoffe es“, ist Trainer Guerino Capretti vorsichtig. Und die Vorsicht hat mehrere Gründe. Zunächst ist der Gegner zwar in der Liga abgeschlagen, aber „ich habe die letzten Spiele von denen gesehen, die haben sich noch längst nicht aufgegeben“, sagt „Rino“ Capretti. Zudem habe die Mannschaft ja auch nichts zu verlieren und für die Spieler beim Gast gehe es ja auch darum, Werbung in eigener Sache zu betreiben und sich für andere Teams interessant und begehrenswert zu machen. „Es darf niemand denken, dass wir die einfach so weghauen“, betont Capretti.

Doch zuletzt lagen die Probleme des SC Verl ja auch eher in den eigenen Reihen. „Wir haben definitiv gerade keine einfache Phase“, gesteht der Trainer. Doch man habe die letzten Spiele in Ruhe analysiert und damit seien diese nun auch abgehakt. Wichtig ist die Erkenntnis daraus. „Wir müssen ergebnisorientiert spielen. Nur so können wir wieder in die Spur finden“, sagt Capretti.

Die Vorzeichen auf die Partie stehen insgesamt eigentlich gut. Alle Mann sind an Bord, lediglich ein paar kleinere Wehwehchen nach den kräftezehrenden 120 Pokalminuten gab es. Die Mannschaft habe eine gute Trainingswoche absolviert. „Alle ziehen super mit, da ist richtig Feuer drin.“ Es sei deutlich zu spüren, dass alle den Heim-Dreier wollen. „Dafür tun wir alles!“

Solches Feuer wünscht sich Guerino Capretti auch von der Tribüne. „Die Mannschaft wird sich hundertprozentig zerreißen. Da passieren aber auch mal Fehler. Aber es darf nicht gleich nach einem Fehlpass die Stimmung im Stadion kippen. Die Mannschaft braucht den Rückhalt der Zuschauer, sie muss die Unterstützung spüren. Die Fans müssen spürbar hinter dem Team stehen, das verleiht der Mannschaft einen zusätzlichen Schub“, nimmt der Trainer auch die Fans in die Pflicht.

Gelingt es allen Seiten, diese Vorgaben alle auch umzusetzen, könnte sich des Trainers Hoffnung doch bestätigen und sich der TV Herkenrath als der richtige Gegner zur richtigen Zeit erweisen.

 

SC Verl

5 : 1

TV Herkenrath 09

Samstag, 9. März 2019 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 24. Spieltag

Schiedsrichter: Martin Tietze Assistenten: Mario Heller, Oliver Aust Zuschauer: 386

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.