Sportclub Verl feiert 4:2 Erfolg!

Sportclub Verl feiert 4:2 Erfolg!

Die Erste 06.12.2020

Heimspiel in der Sportclub Arena gegen den Halleschen FC endet 4:2

Der Sportclub Verl feiert nach einer äußerst unterhaltsamen Begegnung einen 4:2 Erfolg gegen den Halleschen FC. Zwei Doppelschläge, einmal zu Anpfiff der ersten 45 Minuten sowie gegen Mitte der zweiten Hälfte bescherten dem Sportclub den Sieg. 

Im Vergleich zum 1:2 Auswärtserfolg beim KFC Uerdingen veränderte Trainer Rino Capretti seine Startelf auf folgenden Position. Der wieder genesene Lars Ritzka ersetzte Steffen Lang. Zudem erhielt Philipp Sander den Vorzug vor Julian Schwermann. Auf Hallenser Seite stand das Duo von Sternberg, Eberwein für Boeder und Gutau neu in der Startformation. 

Spielverlauf:  

Die Anfangsphase bei nasskalten äußeren Bedingungen in der Sportclub Arena gestaltete sich spektakulär. Ein abgefälschter Schuss aus der Distanz von Barne Pernot fand nach nicht einmal drei Minuten den Weg in den Hallenser Kasten (3.).

Zudem gelangt Stöckner wenig später gar das 2:0 und damit der Doppelschlag. Der Verler Kapitän markierte nach einem Rabihic Freistoß das 2:1, als er den Ball aus der Luft wuchtig in das Gehäuse befördern konnte (6.)

In der Folge agierten die Hallenser druckvoll und drängten auf die schnelle Antwort. So richtig gefährlich wurde es dann aber erst gegen Mitte des ersten Druchgangs. Zunächst verfehlte Vucur mit seinem Kopfball das Verler Tor nur knapp (25.). Wenig später blockte Stöckner einen Boyd Abschluss (30.) , verletzte sich bei dieser Aktion jedoch und wurde wenig später durch Schwermann ersetzt.  

Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte der ehemalige DDR-Meister in Person von Papadopoulus die Chance zum 2:1. Doch Brüseke hielt den auf das rechte obere Eck gezielten Abschluss gekonnt (37.). Zudem vergab Derstroff aus bester Einschussposition (41.). Im Gegenzug hatte der Sportclub durch Janjic die erste nennenswerte Möglichkeit nach dem frühen Doppelschlag, doch der Stürmer fand in Keeper Müller seinen Meister (42.). 

Wenige Augenblicke später belohnte sich der Gast aber dann doch noch mit dem Anschlusstreffer, da Boyd nach scharfer Derstroff Flanke genau richtig stand und in Torjägermanier zum 2:1 einschob (44.).

Ohne Wechsel starteten beide Mannschaften in die zweiten 45 Minuten. Der Sportclub kam druckvoll aus der Kabine und setzte durch Sander gleich zweimal erste nennenswerte Abschlüsse (46. 47.).

Die nach der Halbzeit deutlich aktiver agieren Verler drängten in der Folge weiter auf einen weiteren Treffer. Nachdem Vucur den Ball unglücklich im Zentrum ablenkte, war Rabihic zur Stelle und drischte den Ball in die Maschen (60.). Von dem erneuten Treffer beflügelt, spielte der Sportclub weiter mutig nach vorne und traf wenig später zum 4:1. Nach einem frühen Ballverlust der Hallenser schalteten der SCV abermals blitzschnell um. Janjic Abschluss nahe der Sechzehnerkante fand den Weg in die linke untere Eck (63.). Der 75. Treffer und damit alleiniger zweiter in der ewigen Torschützenliste der 3.Liga.

Auch im weiteren Spielverlauf spielte der Sportclub Verl munter nach vorne. Sowohl Rabihic (65.), der eingewechselte Taz (69.), Sander (77.) und Yildirim (86.) vergaben einen weiteren Torerfolg denkbar knapp.

Auf der Gegenseite sorgte Vucur dann aber doch noch für einen weiteren Hallenser Treffer. Der Innenverteidiger war nach einer vorangegangenen Ecke zur Stelle und staubte zum Endstand ab (83.) 

Ein Blick auf die Tabelle 

Durch den Erfolg steht der Sportclub Verl auf Tabellenrang Vier. Die Hallenser fallen auf Platz Acht zurück.  

Wie geht es weiter?

Der Sportclub Verl empfängt am kommenden Samstag Viktoria Köln. Der Hallesche FC empfängt zeitgleich im Ostduell Dynamo Dresden  

Aufstellung:  

SC Verl: 

Brüseke -  Lang - Mikic - Stöckner (38. Schwermann) - Ritzka - Kurt - Sander - Pernot - Janjic (76. Eilers) - Rabihic (66. Taz)  - Yildirim  

Cheftrainer: Guerino Capretti 

  

Hallescher FC 

Müller - Sternberg - Vucur - Reddemann - Landgraf - Papadopoulus - Nietfeld - Derstroff - Eberwein (70. Titsch-Rivero)  - Lindenhahn (79. Dehl) - Boyd 

Cheftrainer: Florian Schnorrenberg 

Daten: 

Tore: 1:0 Pernot (3.), 2:0 Stöckner (6.), 2:1 Boyd (44.), 3:1 Rabihic (60.), 4:1 Janjic (63.), 4:2 Vucur (83.) 

Gelbe-Karten: Sander 

Gelb-Rote-Karten: - Titsch-Rivero

Rote-Karten:  

Schiedsrichter: Patrick Glaser, Assistenten: Dennis Meinhardt, Christoph Rübe 

Zuschauer: 0

Spielort: Sportclub Arena 

SC Verl

4 : 2

Hallescher FC

Sonntag, 6. Dezember 2020 · 14:00 Uhr

3. Liga · 14. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.