"FINALE DAHEIM" PERFEKT

"FINALE DAHEIM" PERFEKT

Die Erste 06.05.2015

2-1 Sieg über Arminia Bielefeld

Der SPORTCLUB VERL steht im Finale des Westfalenpokales der Saison 2014/2015. Im Halbfinale konnte der SCV den Drittligisten Arminia Bielefeld mit 2:1 besiegen und trifft nun am 14.05.2015 auf die Sportfreunde aus Lotte. Hier geht es dann um den Einzug in die DFB-Pokalhauptrunde.

Vor dem Spiel konnte keiner der Beteiligten einschätzen, auf welchen Gegner der SPORTCLUB trifft. Arminia, bereits für die Hauptrunde qualifiziert und kurz vor dem Aufstieg in die 2. Bundesliga, ließ im Vorfeld der Partie durchklingen, mit Spielern aufzulaufen, die bisher eher wenig Einsatzzeiten hatten. Dennoch standen zu Beginn der Partie zehn Profis auf dem grünen Rasen an der Poststraße.

Beim Gastgeber kehrten im Vergleich zum Punktspiel am letzten Samstag in Lotte mit Daniel Mikic und Hamadi Al Ghaddioui zwei Stammkräfte unter die ersten elf zurück. Hierfür mussten Friedrich Bömer-Schulte und Nico Hecker zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Nach verhaltenen ersten zehn Minuten war es Matthias Haeder, der das 1.0 auf dem Schlappen hatte. Sein Torschuss wurde jedoch vom DSC-Schlussmann Jarno Peters entschärft. Dennoch war es die Arminia aus Bielefeld, die in der 30. Minute mit 1:0 in Führung ging. Einen Freistoß aus 30 Metern hämmerte Marc Lorenz auf das Tor, und der Ball flutschte dem ansonsten starken Sebastian Lange durch die Finger in die Maschen.

Aufgeweckt durch diesen Rückstand nahm der SCV nun das Spiel an. So war es Fabian Großeschallau, der in der 28. Minute alleine auf das DSC-Tor zulaufen konnte, aber den Ball in letzter Minute quer legte, anstatt selber zu schießen. Ermutigt durch diese Torchance übernahmen die Schwarz-Weißen nun die Initiative auf dem Feld. Bis auf eine Chance durch Pascal Testroet war von der Arminia nicht mehr viel zu sehen. Folgerichtig wurde der hohe Aufwand noch vor der Halbzeit belohnt. In der 39. Minute bediente Mittelfeldmotor Matthias Haeder Hamadi Al Ghaddioui, und dieser schob den Ball in das DSC-Tor.

Die Entscheidung der Partie fiel dann in der 55. Minute. Zunächst hatte Torjäger Simon Engelmann das 2:1 auf dem Fuß. Aber in allerhöchster Not konnte ein Bielefelder den Ball klären. Die daraus resultierende Ecke wurde vom Standard-Spezialisten Fabian Großeschallau mustergültig auf den völlig freistehenden Jannik Schröder serviert, und dieser musste nur noch einnicken.

Zwar versuchte jetzt Arminia, das Spielgeschehen wieder in die Verler Hälfte zu verlagern, aber der SPORTCLUB verteidigte geschickt und hatte durch Großeschallau, Rasp und Engelmann die größeren Chancen, die Vorentscheidung zu erzielen.

So kannte der Jubel nach dem Spiel keine Grenzen, als der gut leitende Schiedsrichter Sören Storks die Partie in der 93. Minute abpfiff.

Nach dem Spiel gratulierte Trainer Norbert Meier dem SCV und fügte hinzu, dass auch in der Regionalliga guter Fußball gespielt wird. Dies hat der SPORTCLUB den 3.000 Zuschauern an der Poststraße auch gezeigt.

SC Verl

2 : 1

Arminia Bielefeld

Dienstag, 5. Mai 2015 · 18:00 Uhr

Krombacher Verbandspokal

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.