Sportclub Verl feiert ersten Drittligasieg!

Sportclub Verl feiert ersten Drittligasieg!

Die Erste 26.09.2020

Sportclub Verl feiert mit einem 3:0 Erfolg über den FC Bayern München II historischen Erfolg!

Für den Sportclub Verl stand am heutigen Samstagnachmittag die Heimspielpremiere in der 3.Liga an. Aufgrund der bekannten Umständen und den Beschränkungen der Corona-Pandemie konnten 1000 Zuschauer die Partie live vor Ort in der Sportclub-Arena verfolgen. 

Nach dem 0:0 zum Auftakt bei Zweitligaabsteiger SV Wehen Wiesbaden war am heutigen Samstagnachmittag 3.Ligameister FC Bayern München II an der Poststraße zu Gast. Die Münchener Bayern waren mit einem 2:2 gegen Türkgücü München in die Saison gestartet.

Coach Rino Capretti veränderte seine Startelf auf einer Position. Patrick Choroba ersetzte Steffen Lang auf der Rechtsverteidigerposition. Fact: Zudem war es der einhundertste Einsatz für den Sportclub.  

Bayern Trainer Holger Seitz tauschte auf Sechs Positionen. Lungwitz, Lawrence, Welzmüller, Zaiser, Kern, Dajaku standen für Feldhahn, Richards, Tillman, Fein, Musiala und Zirkzee in der ersten Elf. Die letzteren Fünf gehörten am vergangenen Donnerstag noch dem Supercup-Kader des FC Bayern gegen den FC Sevilla an. Kapitän Feldhahn fehlte aufgrund von Knieproblemen.

Spielverlauf: 

Bei Temperaturen um die 15 Grad und vor rund 1000 Zuschauern sollte der Sportclub seine 3.Liga Heimspielpremiere in der Sportclub Arena feiern. Die Mannschaft von Coach Capretti begann äußerst forsch und konnte so bereits in den Anfangsminuten immer wieder schnelle Ballgewinne für sich verzeichnen. Den ersten Abschluss hatte 3.Ligaexperte Janjic, dessen Abschluss jedoch noch zu ungenau geriet (6.). 

In einer mit hohem Tempo geführten ersten Hälfte ließen nach guten 15 Minuten auch erstmals die Gäste aus München auf sich aufhorchen. Nach klasse Kombinationsspiel rauschte Zaisers Hereingabe an die Latte (15.). Doch wenige Augenblicke später war es erneut der mutig aufspielende Sportclub, der sich dieses mal mit dem Führungstor belohnen sollte. Nach Janjic Vorlage per Fallrückzieher, ließ Aygün Yildirim Keeper Hoffmann bei seinem Abschluss keinerlei Abwehrchance und veredelte den Angriff mit seinem Abschluss in den rechten Knick (16.). Das erste Drittligator in der Historie des Sportclub Verl. 

In der Folge lief der Sportclub weiterhin hoch an und hatte wenigen Augenblicke später die erneute Chance auf einen Treffer. Ritzka stand bei seinem vermeintlichen Treffer zum 2:0 jedoch denkbar knapp in der verbotenen Zone (20.). In einer weiterhin rassigen Begegnung vergab Janjic nach einer guten halben Stunde die nächste aussichtsreiche Möglichkeit - sein Kopfball nach punktgenauer Schwermann Flanke rauschte knapp rechts vorbei (31.)

Gegen Ende der ersten Halbzeit sollte sich der Sportclub dann aber doch noch mit dem 2:0 belohnen. Rabihic kam im Strafraum im Duell mit Zaiser zu Fall. Janjic verwandelte den fälligen Strafstoß sicher in die linke untere Ecke (40.)

Aber auch die Münchener Bayern hatten noch vor der Halbzeit einen Torerfolg auf dem Fuß, doch Brüseke parierte einen Welzmüller Abschluss aus der Drehung gekonnt (44.)

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten ersetzte Langesberg Kapitän Stöckner, der zum Ende der ersten Halbzeit mit Kern zusammengerauscht war. Auf Bayern Seite ersetzten Kühn und Rochelt Kern sowie Zaiser. 

Die Gäste aus München waren zu Beginn der zweiten 45 Minuten spürbar um mehr Spielkontrolle bemüht. Die erste nennenswerte Torchance sollte jedoch auf das Konto des Sportclubs gehen. Nach ansehnlichem Zusammenspiel zwischen Rabihic und Sander, zog dieser nahe des Sechzehners ab. Sein Abschluss, zuvor noch leicht abgefälscht, ging knapp links vorbei (51.) 

Wenige Augenblicke später hatte dann erneut der Sportclub die Chance zum 3:0, doch Keeper Hoffmann konnte einen Yildirim Anschluss aus halbrechter Position sehenswert parieren (59.). Doch der SCV ließ in dieser Phase nicht locker - Choroba fasst sich nach etwas mehr als einer Stunde aus der Distanz ein Herz und sein Schuss, noch leicht abgefälscht, schlug an die Unterkante der Latte. Janjic stand in diesem Moment jedoch goldrichtig und netzte zum 3:0 ein (64.). 

Auch im weiteren Spielverlauf blieb der Sportclub seiner Linie mit mutigem Offensivfußball treu und hatte gar die Chance auf einen weiteren Torerfolg. Janjic fehlte nach Yildirim Hereingabe ein guter Meter zu seinem Dreierpack (79.)

So blieb es in einer äußerst unterhaltsamen Begegnung beim 3:0 Endstand aus Sicht des Sportclubs, welcher zugleich der erste Sieg in der 3.Ligahistorie bedeuten sollte. 

 

Wie geht es weiter?

Der Sportclub Verl gastiert am kommenden Samstag beim SV Meppen. Die Münchener empfangen einen Tag zuvor Dynamo Dresden. 

 

Aufstellung: 

SC Verl: 

Brüseke -  Ritzka - Mikic - Stöckner (C) (46. Langesberg) - Choroba - Kurt - Schwermann - Sander (80. Pernot)  - Janjic - Yildirim - Rabihic (66. Schikowski) 

Cheftrainer: Guerino Capretti 

 

FC Bayern München II 

Hoffmann, Waidner, Arrey-Mbi, Lawrence, Lungwitz, Stiller, Welzmüller, Kern (46. Kühn) , Zaiser (46. Rochelt),  Arp, Dajaku 

Cheftrainer: Holger Seitz  

 

Daten: 

Tore: 1:0 Yildirim (17.), 2:0 Janjic (40.) , Janjic (64.)

Gelbe-Karten: Choroba, Ritzka, Kurt, Sander, Yildirim, Schikowski

  - Dajaku, Arrey Mbi

Gelb-Rote-Karten: -

Rote-Karten: -

Schiedsrichter: Patrick Schwengers ; Assistenten: Marius Schlüwe, Christopher Horn 

Zuschauer: 1000 

Spielort: Sportclub Arena

SC Verl

3 : 0

FC Bayern München 2

Samstag, 26. September 2020 · 14:00 Uhr

3. Liga · 02. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.