Sportclub feiert siebten Sieg in Folge!

Sportclub feiert siebten Sieg in Folge!

Die Erste 24.09.2019

Sportclub Verl gewinnt in einseitiger Partie mit 3:0 gegen Bergisch Gladbach!

Coach Rino Capretti wechselte seine Startelf im Vergleich zum 0:2 Auswärtserfolg bei Fortuna Köln zweimal aus. Matthias Haeder und der wieder genesene Kapitän Julian Stöckner ersetzten Hecker und Lach. Lach stand dabei krankheitsbedingt nicht im Kader des Sportclubs. 

Die Verler, zuletzt ganze sechsmal in der Liga hintereinander siegreich, begann in den Anfangsminuten gegen tiefstehende Gäste dominant. Mal um mal zogen sie die Verteidiger mit gefährlichen Seitenwechseln auseinander. Gerade 5 Minuten waren in der heimischen Sportclub-Arena gespielt, als Haeder das Kopfballduell gewann und Janjic den Ball handlungsschnell in die Schnittstelle zu Yildirim spielte, der mit seinem aufs linke Eck aus halbrechter Position jedoch an Keeper Stümer scheiterte. Der Sportclub machte weiter Druck und wurde in der 10 Spielminute mit der 1:0 Führung belohnt! Ritzka brachte nach seinem Vorstoß auf der linken Außenbahn den Ball flach und scharf nach innen und fand in der Mitte Janjic, der nur noch den Fuß hinhalten musste und sicher ins Bergisch Gladbacher Gehäuse traf. 

Der Sportclub machte auch nach der Führung weiter das Spiel. Nach Yildirim Hereingabe von der rechten Seite konnte Stöckner den Ball in aussichtsreicher Position jedoch nicht entscheidend kontrollieren (16‘). Tiefstehenden Gästen aus Bergisch Gladbach fiel es in ihrem 5-3-2 System hingegen schwer, Akzente nach vorne zu zeigen. 

Gegen Ende der ersten Hälfte fiel es den weiterhin dominierenden Verlern schwieriger zu aussichtsreichen Möglichkeiten zu kommen. Abschlussaktionen von Schallenberg (30‘) und Schöppner (42‘) waren hierbei dennoch zu verzeichnen. In der Abwehr stand der Sportclub weiterhin gefestigt und ließ in der gesamten ersten Hälfte keine nennenswerte Möglichkeit der Gäste zu.

Somit ging es mit einer verdienten 1:0 Führung in die Kabine.

Der Sportclub kam mit Wucht aus der Kabine und hatten bereits in der 47’ Spielminute die Chance zur 2:0 Führung. Haeders Schuss nach Choroba Hereingabe von rechts geriet jedoch zu zentral und Keeper Stümer parierte sicher. Nur 2 Minuten später konnten die Verler Anhänger indes zum Torschrei ansetzen. Janjic versenkte einen Freistoß aus 20 Metern halblinker Position unhaltbar in den linken Winkel! Das bereits siebte Saisontor des Angreifers in der laufenden Saison. 

Wer gedacht hätte, dass der Gast aus Bergisch Gladbach nun offensiver auftreten würde, wurde gestraft. Die Heimmannschaft aus Verl dominierte weiterhin die Partie und kam zu weiteren hervorragenden Gelegenheiten. Zunächst wurde Haeders Schuss im letzten Augenblick von der Bergisch Gladbacher Abwehr geblockt (51‘). Danach ging ein Stöckner Kopfball nach Linksecke Ritzka nur knapp über das Gehäuse (53‘). Nach Wechseln auf Gastseite (Kizil für Grazina 56‘ und Isken für Kamm 61‘) hatte Yildirim die Riesenchance aufs womöglich vorentscheidende 3:0. Sein Schuss nach Choroba Zuspiel von der rechten Seite hielt Keeper Stümer jedoch glänzend (65’).

Nach Wechseln auf beiden Seiten (Andzouana für Doppeltorschütze Janjic auf Heim und Spiegel für Dabo auf Gastseite 67’) scheiterte der umtriebige Yildirim nach Schallenberg Zuspiel am hervorragend reagierenden Bergisch Gladbacher Keeper. In der Folge suchte der Sportclub weiterhin den Weg nach vorne und belohnte sich in der 71’ Spielminute selbst. Andzouna legte den Ball mit der Hacke hervorragend in den Lauf zu Yildirim, der sicher zum 3:0 vollstreckte. 

In der Folge wurden Schöppner, (72‘) Yildirim (73’) und Choroba (75‘) der Reihe nach durch Schröder, Semlits und Schmik ersetzt. Auf Gastseite kam Mamutovic für Kamen in die Begegnung (74‘). Vor 824 Zuschauern sollte sich am Spielverlauf auch gegen Ende des Spiels jedoch nicht viel ändern. Der Sportclub kontrollierte und dominierte die Begegnung und hatte durch einen Semlits Schuss 10 Minuten vor dem Ende gar die Chance das Ergebnis noch deutlicher ausfallen zu lassen. Keeper Stümer parierte jedoch in höchster Not. Erst in der 88’ Spielminute kamen die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit. Der eingewechselte Kizil schoss den Ball nach Linksflanke von Sarikaya knapp neben das von Keeper Brüseke behütete Tor. In der Folge passierte nicht mehr viel und Schiedsrichter Schäfer pfiff nach 90 Minuten in einer einseitigen Begegnung pünktlich ab. 

Somit feiert der Spotclub Verl einen hochverdienten 3:0 Erfolg gegen Bergisch Gladbach und holt sich somit den siebten Sieg in Folge!

Coach Rino Capretti zeigte sich nach der Begegnung sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner Jungs! „Seine Mannschaft sei von der ersten Minute dar und hungrig gewesen. Auch dem Publikum machte er ein großes Lob - das gesamte Umfeld habe an einem Strang gezogen. Jetzt gehe der Fokus auf die Auswärtspartie bei Rot-Weiß-Essen“ so der Coach nach der Begegnung gegen Bergisch Gladbach. 

Für den Sportclub geht es am kommenden Sonntag weiter mit dem Spitzenspiel an der Essener Hafenstraße. Anpfiff bei den noch ungeschlagenen Essenern ist um 14:00. 

SC Verl

3 : 0

SV Bergisch Gladbach 09

Dienstag, 24. September 2019 · 19:00 Uhr

Regionalliga West · 10. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.