SPORTCLUB unterliegt im Krombacher Westfalenpokal

SPORTCLUB unterliegt im Krombacher Westfalenpokal

Die Erste 14.08.2019

Der SPORTCLUB Verl verliert das Gastspiel beim RSV Meinerzhagen mit 1:4

Der Sportclub Verl startete im Vergleich zum 2:1 Heimspielerfolg gegen den FC Augsburg in der ersten Runde des DFB Pokals mit gleich 9 Änderungen.

Klante, Mikic, Andzouana, Schröder, Janjic, Schmik, Semlits, Heinz und Sansar standen neu in der Startelf - einzig Schöppner und Kurt blieben im Vergleich zum Pokalspiel in der Anfangsformation. Die Anfangsminuten verliefen ohne nennenswerte Highlights - einzig Sansar per Kopf nach einem Eckball in der 9’ und Anton Heinz in der 15’ kamen in aussichtsreiche Positionen. Anschließend kam der Oberligist aus  Meinerzhagen, der von Bundesligaprofi Nuri Sahin unterstützt wird, besser in die Begegnung und verfehlte nach einem Fallrückzieher aus 16Metern das Tor von Torwart Klante nur knapp. In der 23’ Spielminute wurde es aus Verler Sicht richtig bitter - zunächst flog Luis Klante nach einer Notbremse an Berlinski als letzter Mann mit Rot vom Platz.

Im Anschluss verwandelte der Gefoulte den fälligen Strafstoß gegen den neu ins Spiel gekommenen Brüseke zum 1:0. Auch Coach Rino Capretti beschreib die Doppelbestrafung durch Platzverweis und anschließendem Strafstoß als Knackpunkt der Begegnung. In der Folge kam der Oberligist immer mehr auf und vergab bereits in der 28’ in Form von Tomasello die nächste Großchance, da er in aussichtsreicher Position den Ball vertändelte. Beflügelt durch das Führungstor und die Überzahl war es in der 37’ Spielminute soweit und Kandziora traf durch einen Schuss aus halblinker Position aufs linke untere Eck zum 2:0. Kurz vor der Pause war es jedoch Anton Heinz, der einen Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position aufs lange Eck zirkelte und zum 2:1 verkürzte. Somit ging es also mit einem 1 Tore Rückstand aus SPORTCLUB Sicht in die Halbzeit. 

Die zweiten 45 Minuten begangen so, wie die ersten 45 Minuten über weite Strecken verlaufen waren - mit aktiven Gastgebern aus Meinerzhagen. In der 53‘ und 65‘ Spielminute ließ der Torschütze des Führungstores Ron Berlinski beste Möglichkeiten aus, die Führung weiter auszubauen. Und der SPORTCLUB? Wechselte zunächst Ritzka für Kurt und anschließend Haeder für Janjic ein, um die Parte möglicherweise wieder in die eigene Richtung hin wenden zu können. In der 71’ Minute war es Heinz Schuss aus der Drehung, der im letzten Moment geblockt wurde - daran anschließend Haeders Schuss aus 20 Meter Entfernung, der nur knapp rechts neben den Kasten vorbeisauste. Doch gerade als der SPORTCLUB dem Ausgleich nahe war und noch einmal alles nach vorne warf, traf Gräßer mit seinem Schuss aufs linke untere Eck zum wohl möglich spielentscheidenden 3:1 in der 79’ Spielminute. Im Anschluss vereitelte Brüseke noch im 1 gegen 1 gegen Spais, doch ebenfalls Spais traf nach einem erneuten Konter in der Nachspielzeit zum 4:1 Endstand - Anton Heinz hatte wenige Augenblicke zuvor noch die Chance zum Anschlusstreffer aus kurzer Distanz ausgelassen. Coach Capretti sagte nach der Partie, dass  „die Mannschaft  nach dem Rückstand alles in ihrer Macht stehende getan habe um die Niederlage noch irgendwie abwenden zu können. Man habe in der Folge aufgemacht und sei ein gewisses Risiko eingegangen, was jedoch leider fehlgeschlagen habe. Der Fokus sei es jetzt, trotz der bitteren Niederlage, auf das Spiel beim SV Lippstadt am kommenden Samstag zu richten.“ 

Der SPORTCLUB Verl bestreitet sein nächstes Spiel am kommenden Samstag  beim SV Lippstadt . Anpfiff ist um 14:00 Uhr in der Liebelt Arena.

RSV Meinerzhagen

4 : 1

SC Verl

Mittwoch, 14. August 2019 · 19:00 Uhr

Krombacher Westfalenpokal - 1. Runde

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.