U23: Mittelfeldplatz gesichert

U23: Mittelfeldplatz gesichert

U21 – MVC Customs Team 27.09.2016

SC Verl II findet zu spielerischer Stärke zurück | 5:1 gegen Suryoye Paderborn

Der SC Verl II hat seine "Englische Woche" nach zwei 0:1-Heimniederlagen gegen den SV Avenwedde und den SV Eidinghausen-Werste mit einem 5:1-Auswärtssieg abgeschlossen. Bei Suryoye Paderborn fand die Mannschaft von Trainer Robert Mainka wieder zu spielerischer Stärke zurück.

Mit der Unterstützung aus dem Regionalligakader durch Manuel Rasp, Yannik Geisler und Charalambos Makridis gewannen die Gäste individuelle Stärke hinzu, und das wirkte sich vornehmlich in der 2. Halbzeit aus. Rasp hatte nach einem Pass in den Rücken der Paderborner Abwehr für die Pausenführung gesorgt (29.) und damit den Gegner gezwungen, die defensive Grundordnung zu lockern. "Das haben die Jungs genutzt, um mit Angriffen über die Flügel immer wieder Torchancen zu kreieren", lobte Mainka. Schon in der 47. Minute erhöhte Rasp mit einem an Jannik Tödtmann verursachten Elfmeter auf 0:2. Martin Aciz ließ nur eine Minute später das 0:3 folgen. Damit war der Paderborner Widerstand gebrochen.

"Das Spiel hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig es für unser Spiel ist, in Führung zu gehen", sagte Spielertrainer Robert Mainka. Am 2. Oktober soll gegen den SV Vlotho der erste Heimsieg eingefahren werden.

Lange - Türkan, Ilskens, Simic, Linstromberg - Derwisch (78. Gräwe), Geisler (81. Knafla) - Tödtmann, Makridis, Aciz (70. Szeleschus) - Rasp

Foto: Ulrich Petzold

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.