U17: Revanchiert sich im Pokal

U17: Revanchiert sich im Pokal

U17 – Pro Personal Team 30.04.2019

3:1-Heimsieg gegen den SV Lippstadt

Nach der Osterpause stand für die U17 des SPORTCLUBs das Viertelfinale im Westfalenpokal an. Gegner war der Ligakonkurrent aus Lippstadt, gegen den man vor vier Wochen in der Liga noch verdient mit 0:2 verloren hatte.

Von einer Wiedergutmachung war in der ersten Halbzeit nicht viel zu erkennen. Lippstadt war die spielbestimmende Mannschaft und ging bereits nach 15 Minuten durch einen Handelfmeter in Führung. Auch in der Folge waren die Gäste deutlich stärker als der SPORTCLUB und hätten das Ergebnis höher gestalten können, verwerteten aber ihre Torchancen auf das zweite Tor nicht. Die größte und einzige Chance für den SPORTCLUB hatte Daniel Schürmann, der nach Zuspiel von Yassine Chibiliy aber am Torwart des Gegners scheiterte.

Nach der Pause ergab sich ein anderes Bild. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Timo Latussek auf der linken Seite durch und schoss den Ball aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Wiederum nur sechs Minuten später setzte sich Aleksandar Simonovic bis zur Grundlinie durch, legte den Ball auf Can Yilmaz zurück, und der brachte den SPORTCLUB in Führung. Innerhalb von elf Minuten war das Spiel gedreht. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Lippstadt auf den Ausgleich drängte und so der Verler Mannschaft Möglichkeiten eröffnete. In dieser Phase verhinderten erneut das Aluminium und Yannis Schwarzer im Tor auf Verler Seite den Ausgleich. Auf der anderen Seite spielte der SPORTCLUB seine eigenen Möglichkeiten nicht gut aus. Erst in der letzten Spielminute gelang es, einen Konter in Person von Radu Prepelita zum 3:1 zu verwerten und das Spiel damit zu entscheiden.

"Wir waren heute mit Sicherheit die glücklichere Mannschaft. In der ersten Halbzeit hätte Lippstadt das Spiel auf jeden Fall schon entscheiden können. So eine Halbzeit darf uns nicht passieren. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft dann eine Reaktion gezeigt und es gut gemacht", kommentierte Trainer Björn Hollenberg das Spiel.

Das Halbfinale im Westfalenpokal bestreitet die U17 nun gegen den Sieger aus dem Viertelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und dem VfL Bochum. In der Liga geht es bereits am Donnerstag mit einem Nachholspiel gegen den FC Iserlohn weiter. Anstoß ist um 19 Uhr in Verl.

Schwarzer - Heidemann, Temin, Morina (41. Yilmaz), Simonovic, Schürmann, Rinne (41. Prepelita), Friesen (41. Latussek), Borgmeier, Chibiliy (67. Herkströter), Fuhrmann

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.