U17: Schwere Aufgabe beim VfB Waltrop

U17: Schwere Aufgabe beim VfB Waltrop

U17 – Pro Personal Team 18.03.2019

Siegtor fällt in letzter Minute

Mit dem Auswärtsspiel beim VfB Waltrop stand der U17 des SPORTCLUBs eine sehr schwere Aufgabe bevor. Der VfB hatte in der laufenden Saison alle seine Heimspiele gewonnen und somit auf heimischem Platz noch keinen einzigen Punkt abgegeben.

Dennoch hatte die U17 von Beginn an mehr Spielanteile und deutlich mehr Ballbesitz als die Gastgeber, was die Verler allerdings zu selten für Torchancen nutzten. Auf der anderen Seite blieben auch die Angriffe der Gastgeber weitgehend ungefährlich, sodass die erste Hälfte sehr chancenarm verlief. Schaffte es die U17 mal in den gegnerischen Strafraum, verhinderten technische Fehler zumeist einen gefährlichen Torabschluss. Es blieb somit bei Annäherungen an das gegnerische Tor.

Die zweite Halbzeit begann schwungvoller. Bereits nach wenigen Minuten bot sich Phil Machwitz eine große Chance zur Führung. Nach einer Standardsituation zielte er freistehend am Tor vorbei. Im Anschluss erspielte sich Waltrop ein Übergewicht und wurde durch eigene Standardsituationen gefährlich. Diese konnte die Verler Abwehr aber immer wieder entschärfen. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau musste zudem Avni Haliti einmal in höchster Not klären. In der Schlussphase ging es dann auf ein 0:0 Unentschieden zu. Mit dem letzten Angriff des Spiels gelang der U17 allerdings doch noch der Siegtreffer. Über Avni Haliti und Timo Latussek gelang der Ball in den Strafraum zu Luc Rinne und Can Yilmaz, die den Ball mit vereinten Kräften über die Linie drückten und somit für großen Jubel auf Verler Seite sorgten.

"Das Spiel hatte heute ein dramatisches und glückliches Ende für uns. Vorher haben wir unsere Angriffe oft nicht sauber zu Ende gespielt und hatten trotz vielen Ballbesitzes in der ersten Halbzeit dann ein Spiel, das in beide Richtungen hätte kippen können. Die Mannschaft hat aber bis zum Ende an den Sieg geglaubt und wurde dafür belohnt", analysierte Trainer Björn Hollenberg.

Schwarzer - Temin, Machwitz, Haliti, Morina (53. Yilmaz), Simonovic (64. London), Schürmann, Prepelita (71. Rinne), Balion (64. Latussek), Borgmeier, Fuhrmann

Die nächsten Spiele der U17: 

23.03.2019, 15 Uhr beim Hombrucher SV,

24.03.2019 10.30 Uhr beim VfL Theesen (Westfalenpokal)

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.