U17 gelingt 5:2 in Marl

U17 gelingt 5:2 in Marl

U17 – Pro Personal Team 25.02.2019

Trainer Hollenberg verlässt den SPORTCLUB nach der Saison

Für die U17 des SPORTCLUBs startete am Sonntag nach zwei Spielverlegungen aus den Vorwochen die Rückrunde in der Westfalenliga.

Der TSV Marl-Hüls begann als Gastgeber sehr druckvoll und hatte auch die erste Chance im Spiel. Innerhalb der ersten 20 Minuten nutzte der SCV im Gegenzug die sich dadurch bietenden Räume und erzielte durch schnell nach vorne getragene Angriffe drei Tore. Leon Morina, Radu Prepelita und Can Yilmaz waren die Torschützen. In der Folge beruhigte sich das Spiel etwas, wobei es weiterhin zu Chancen auf beiden Seiten kam. Kurz vor der Halbzeit erzielte Marl-Hüls nach einem Eckball den Anschlusstreffer zum 1:3. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach Wiederanpfiff folgte die schlechteste Phase im Verler Spiel. Die Mannschaft ließ sich teilweise weit zurückdrängen und hatte Glück, nicht das 2:3 zu kassieren. Die größte Chance für die Gastgeber endete dabei am Innenpfosten des Verler Tores. Die eigenen Chancen spielte der SPORTCLUB dagegen nicht sauber bis zum gegnerischen Tor und verzeichnete dadurch viele Ballverluste. Als dies einmal gelang, folgte das 4:1 durch Radu Prepelita, der einen Querpass von Inan Temin ins Tor schob. Postwendend gelang Marl-Hüls allerdings der erneute Anschlusstreffer zum 2:4. In der Schlussphase verteidigte die U17 wieder besser und ermöglichte Marl-Hüls damit weniger Torchancen. In der letzten Spielminute gelang Luc Rinne dann die endgültige Entscheidung, als er einen Konter zum 5:2 abschloss.

"Die ersten zwanzig Minuten haben wir gut nach vorne gespielt und vieles richtig gemacht. Mit einem 3:0 im Rücken fällt dann natürlich vieles leichter. Trotzdem hatten wir in der zweiten Halbzeit Glück, dass Marl-Hüls nicht noch einmal auf 2:3 herangekommen ist. Das darf uns nicht passieren", resümierte Trainer Björn Hollenberg.

Am 3. März tritt die U17 im Westfalenpokal beim FSV Witten an.

Schwarzer - Latussek, Temin, Machwitz, Haliti (70. Heidemann), Morina (79. Schürmann), Simonovic (60. Rinne), Prepelita (80. Steiner), Balion, Borgmeier, Yilmaz

Hollenberg wechselt nach Rödinghausen

Am Montag gab der SV Rödinghausen bekannt, dass Björn Hollenberg ab der nächsten Saison die U23 vom Wiehengebirge trainieren wird. Der 30-jährige wird dem SCV aber bis zum Ende der Saison treu bleiben und die U17 weiter coachen. Aktuell spielt er mit seiner Mannschaft um den Aufstieg in die U17-Bundesliga.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.