U17 machts besser als die Erste

U17 machts besser als die Erste

U17 – Pro Personal Team 12.11.2018

4:2-Heimerfolg gegen die U16 vom FC Schalke 04

Im Anschluss an das Spiel der ersten Mannschaft gegen RW Oberhausen hatte die U17 des SPORTCLUBs die U16 des FC Schalke 04 zu Gast. Die Anfangsphase der Partie ging an die Gäste, die nicht viel Anlaufzeit brauchten und sich ein klares Übergewicht erarbeiteten. Die Gastgeber gaben hingegen eigenen Ballbesitz zu schnell wieder her und mussten daher viel verteidigen.

Zur ersten großen Chance des Spiels kamen sie trotzdem: Nach einem schönen Pass von Daniel Friesen vergab Christian London allerdings frei vor dem gegnerischen Torwart. Mitte der ersten Halbzeit münzten dann die Gäste ihre Chancen in zwei Tore um. Nach einem Flachschuss aus zentraler Position verwerteten sie zunächst den Abpraller zum 0:1 und verwandelten kurze Zeit später einen direkten Freistoß zum 0:2. Der Sportclub kam im Anschluss etwas besser in die Partie, hätte aber nach einem Eckball fast das 0:3 hinnehmen müssen. Kurz vor der Pause gelang Radu Prepelita durch einen Kopfball nach einer Freistoßflanke der Anschlusstreffer zum 1:2 und brachte die Verler zurück in die Partie.

Nach der Pause gestaltete die U17 das Spiel offener. Es entstanden viele Zweikämpfe, so dass wenig Spielfluss zu Stande kam. In der 58. Minute wurde ein Schalker Spieler mit einer Zeitstrafe vom Platz gestellt. Genau in dieser fünfminütigen Überzahlphase drehte der Sportclub das Spiel. In einer unübersichtlichen Situation nach einem Eckball drückte zunächst Aleksandar Simonovic den Ball zum Ausgleich über die Linie und nur zwei Minuten später köpfte Radu Prepelita erneut eine Freistoßflanke von Leon Morina zur Führung ein. Wiederum nur sieben Minuten später, entschied der Schiedsrichter nach einer Grätsche an Leon Morina im Strafraum auf Elfmeter, den Daniel Schürmann sicher verwandelte. In der Folge ließ die U17 nicht mehr viel zu. Auch während einer Phase mit doppelter Unterzahl nach zwei Zeitstrafen blieb es beim Zwei-Tore Vorsprung, so dass am Ende ein Heimsieg stand.

Trainer Björn Hollenberg: "Es war ein sehr emotionales Spiel von beiden Seiten heute. Hätte Schalke in der ersten Halbzeit noch das 0:3 gemacht, wäre das - glaube ich - vorentscheidend gewesen. So waren wir nach dem Anschluss wieder voll im Spiel. Wie die Mannschaft das Spiel dann in der zweiten Halbzeit gedreht hat, verdient höchsten Respekt."

Schwarzer - Latussek (51. Herkströter), Machwitz, Fuhrmann, Morina (75. Steiner), Pross (54. Temin), Simonovic, Schürmann, Friesen, Prepelita (68. Rinne), London

Das nächste Spiel bestreitet die U17 am 17.11.2018 um 13 Uhr beim SV Rödinghausen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.