U16: Unzufrieden mit einem Punkt

U16: Unzufrieden mit einem Punkt

U16 – Risatec Team 27.02.2018

Nur ein 1:1 gegen abstiegsgefährdeten SVKT

Im ersten Spiel der Rückrunde traf der Verler B-Jugendjungjahrgang auf die abstiegsgefährdeten Gastgeber aus Kutenhausen. Nach 80 Minuten konnte man nur einen nicht zufriedenstellenden Punkt mitnehmen.

Das Spiel begann wie erwartet. Die Verler Mannschaft hatte fast ausschließlich den Ball, und der gastgebende Verein suchte sein Heil in einer geballten Defensive, die erst tief in der eigenen Hälfte begann. So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Lukas Pross ein Abstaubertor erzielte. Eine Flanke von links konnte der gegnerische Torhüter nur fallen lassen, Pross stand richtig und brachte den Ball im Gehäuse unter. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Die Verler Mannschaft war durchgehend am Ball, schaffte es aber nicht, ein weiteres Tor zu schießen. Einige zweifelhafte Abseitsentscheidungen und nicht gegebene Elfmeter erschwerten zusätzlich. So kam es, wie es kommen musste: Eine vermeintlich harmlose Situation wurde von der Verler Hintermannschaft zu einer brandgefährlichen gemacht, sodass der Kutenhausener Stürmer den Ball nur noch ins leere Tor schießen musste. Danach drückte die U16 auf die erneute Führung und schaffte dies nach einer Ecke auch. Dieses Tor wurde wegen Abseits jedoch aberkannt. So schafften es die Verler nicht mehr, einen Sieg bei den leidenschaftlich kämpfenden Gastgebern einzufahren, die sich in der Schlussminute noch eine rote Karte einhandelten.

Aufstellung: Loukas, Heidemann, Bee, Pross, Haliti (50.Kirchgessner), Temin (70. Latussek), Balion (75. Machwitz), Tosun, Yilmaz, Fuhrmann, Friesen (60. Cetin)

Trainer Julian Rohen: „Wir haben es heute nicht geschafft, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Der Gegner hat heute alles gegeben und leidenschaftlich gekämpft. Man muss aber auch sagen, dass es heute schwierig war, ein auch in den Augen des Schiedsrichters reguläres Tor zu erzielen. Das Gegentor schießen wir uns leider selbst rein. Jetzt gilt es, den Blick nach vorne zu richten und nächste Woche das Heimspiel zu gewinnen.“

Das findet am 4. März um 13 Uhr gegen den SV Jerxen Orbke statt.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.