U16: Kampfbetonte Partie im Lipperland

U16: Kampfbetonte Partie im Lipperland

U16 – Risatec Team 18.09.2017

2:2 gegen körperlich überlegene U17 von Jerxen-Orbke

Im zweiten Spiel der Saison traf die U16 des SPORTCLUBs auf die aus der Landesliga abgestiegene U17 aus Jerxen-Orbke. Nach einer kampfbetonten Partie konnte man am Ende aus dem Lipperland einen leistungsgerechten Punkt mitnehmen.

Die Partie begann mit hoch motivierten und aggressiv anlaufenden Gastgebern, die der U16 im körperlichen Bereich extrem überlegen waren und es so für die Mannschaft von Ölbach schwer machten, einen strukturierten Spielaufbau an den Tag zu legen. Zunehmend schaffte es die U16 aber immer besser, sich zu befreien und konnte schließlich durch Christian London per Fernschuss in Führung gehen (17. Minute). Quasi im direkten Gegenzug musste die U16 jedoch den Ausgleich hinnehmen. Ein Diagonalball wurde im Mittelfeld nur unzureichend verteidigt und so konnte Jerxen mit viel Tempo in den Strafraum eindringen und dort nur mit einem Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß markierte dann den Ausgleich (20. Minute). Bis zur Pause verpasste der Sportclub beste Torgelegenheiten, um erneut in Führung zu gehen. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ähnlich. Jerxen-Orbke schaffte es immer wieder mit seiner aggressiven Spielweise, den Spielaufbau der Verler empfindlich zu stören. Dennoch konnten die Verler hin und wieder im Strafraum des Gegners auftauchen. Eine solche Situation führte zu einem Strafstoß, den Leo Heidemann zum 2:1 im Gehäuse des Gegners unterbrachte (52. Minute). Jerxen- Orbke konterte erneut mit einem direkten Gegenzug, der an die Latte klatsche. Von da prallte der Ball so unglücklich an Machwitz ab, dass der Ball ins Tor ging und der erneute Ausgleich hergestellt war. Im Folgenden entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der beiden Mannschaften noch die Führung ermöglicht hätte. Keine der Chancen konnte genutzt werden oder aber wurde vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, sodass es am Ende bei einem 2:2-Unentschieden blieb.

Trainer Julian Rohen: „Heute hat uns ein körperlich starker Gegner alles abverlangt. Wir haben es nicht immer geschafft unsere Stärken dagegen auszuspielen. Nutzen wir unsere Chancen besser, können wir das Spiel auch gewinnen. Wir hätten aber umgekehrt auch genauso gut noch ein Gegentor kassieren können. Insgesamt ist die Punkteteilung so in Ordnung.“

Reckmann, Heidemann (58. Sahiti), Machwitz, Bee, London, Kappel- Sudbrock, Temin (53. Kirchgessner), Yilmaz (67. Benteler), Prüfer(63. Tosun), Friesen, Latussek

Nächstes Spiel: 24.09., 11:00 Uhr, gegen VFL Mennighüffen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.