SPORTCLUB will im Stadion Rote Erde punkten

SPORTCLUB will im Stadion Rote Erde punkten

Die Erste 19.10.2018

SC Verl Samstag um 14 Uhr Gast bei Borussia Dortmund II

Der zurzeit einzige ernsthafte Verfolger von Liga-Spitzenreiter Viktoria Köln ist am Samstag um 14 Uhr Gastgeber des SC Verl. Da müssen die Schwarz-Weißen bei der U23 von Borussia Dortmund im traditionsreichen Stadion Rote Erde Farbe bekennen.

Die Schwarz-Gelben legten zuletzt eine beeindruckende Serie hin, fünf Siege mit 14:5 Toren standen zu Buche, erst der SV Lippstadt konnte vor Wochenfrist die Borussia mit 2:0 einmal wieder in ihre Schranken weisen. Dennoch: „Die spielen ganz klar um den Titel mit“, sagt Guerino Capretti, Trainer des SC Verl.

Trotzdem fährt der SPORTCLUB mit einem insgesamt guten Gefühl nach Dortmund. Zum einen sind da die Ergebnisse aus der Vorsaison, als man sowohl in der heimischen SPORTCLUB Arena als auch im Stadion Rote Erde der Bundesliga-Reserve ein Remis abtrotzte. Doch weiß „Rino“ Capretti, dass die Aufgabe wieder sehr schwer wird, auch wenn seiner Elf spielstarke Gegner eher liegen als defensiv orientierte Teams. „Wir wollen auch im Stadion Rote Erde mutig Fußball spielen und am besten gewinnen.“

Acquistapace eine Option für die Startelf

Um dieses Vorhaben auch umzusetzen, kommen die jüngsten Personalmeldungen gerade recht. Einmal ist mit Jonas Acquistapace ein Mann verpflichtet worden, der nicht zuletzt auf Grund seiner Erfahrung eine direkte Verstärkung für die Verteidigung sein sollte. „Wir werden von ihm nichts Übermenschliches verlangen, aber natürlich versprechen wir uns viel von ihm, gerade eine gute Präsenz in der Defensive, dazu seine gute Zweikampf- und Kopfballstärke“, deutet Capretti an, dass die neue Nummer 26 sicher eine Option für die Startelf ist. Dazu kehrt Daniel Mikic nach kurzer Verletzungspause zurück, Ron Schallenberg hat seine Gelbsperre abgesessen und Basti Müller hat nach seinem Kurzeinsatz vor Wochenfrist laut Capretti die Woche gut und ohne Problemen trainiert, ist also auch eine Option. „Und schon gibt es wieder Härtefälle bei der Aufstellung“, stellt Capretti angesichts diverser Kandidaten für die Doppelsechs fest, „doch ist das allemal besser, als wenn sich die Mannschaft quasi von alleine aufstellt.“

Wenn nun mit den Spielern aus dem Lazarett auch wieder das Abschlussglück zum SPORTCLUB zurückkehrt, vielleicht gelingt es dann den Schwarz-Weißen tatsächlich, bei den Schwarz-Gelben im traditionsreichen „Ground“ Rote Erde für eine Überraschung zu sorgen und drei Zähler zu entführen. Zumindest sind die Voraussetzungen für eine spannende Begegnung gegeben.

Borussia Dortmund 2

1 : 2

SC Verl

Samstag, 20. Oktober 2018 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 14. Spieltag

Schiedsrichter: Philipp Hüwe Assistenten: Björn Sauer, Jens Jeromin Zuschauer: 387

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.