Alle Tore beim SPORTCLUB offen zu Verler Leben

Alle Tore beim SPORTCLUB offen zu Verler Leben

Die Erste 28.08.2018

Erste empfängt die U21 vom 1. FC Köln // Der 6. Spieltag wird am Freitag Teil des Volksfestes

Richtig Anlass zum Feiern soll neben dem Volksfest VERLER LEBEN am kommenden Wochenende auch der SPORTCLUB liefern. Die Schwarz-Weißen erwarten am Freitag um 19 Uhr nicht nur viele Zuschauer aufgrund des freien Eintritts, sondern auch die Reserve des 1. FC Köln. Gegen den Vorletzten aus der Domstadt will der SC Verl endlich den nächsten Dreier landen.

Dazu sind Tore nötig. Die fehlten dem SPORTCLUB trotz ausgezeichneten Spiels als Krönung zuletzt. „Gegen Kaan haben wir sehr gut gespielt. Wir haben Präsenz gezeigt, hervorragend gegen den Ball gearbeitet und uns einige Hundertprozentige erarbeitet“, erinnert sich Trainer Guerino Capretti gerne an die Partie zuletzt im Siegerland. Lediglich an der Chancenverwertung haperte es. „Es gibt halt Spiele, da will der Ball einfach nicht reingehen“, lässt er sich deswegen keine grauen Haare wachsen. Er verspricht, dass er mit seiner Elf an der grundsätzlichen spielerischen Ausrichtung festhalten will, und „irgendwann geht der Ball auch wieder rein.“

Einer, der es vielleicht richten könnte, wäre Fabian Brosowski. Der aufstrebende Nachwuchsspieler hat die beiden letzten Treffer für den SPORTCLUB in einem Pflichtspiel markiert, allerdings im Pokal gegen den Landesligisten TuS Wiescherhöfen. Doch: „Fabian hat eine super Vorbereitung gespielt, war zum Saisonauftakt fest in der Startelf, hatte dann aber ein kleines Tief, was bei einem so jungen Spieler aber nicht ungewöhnlich ist. Doch ist er sicher eine mögliche Alternative, insbesondere nach dem guten Pokaleinsatz“, sagt „Rino“ Capretti.

Zumal auf Kaderliste für das Spiel gegen den FC Köln nach dem Platz von „Jule“ Schmidt auch der von Basti Müller wieder frei wird. Gerade zurück nach seiner langwierigen Erkrankung am Pfeifferschen Drüsenfieber hat er sich in Kaan-Marienborn einen Muskelfaserriss zugezogen und wird wieder wenigsten 14 Tage nicht zur Verfügung stehen.

Mit dem 1. FC Köln stellt sich ein Team vor, das neben zwei Niederlagen nur drei Remis in dieser Saison erzielte und damit sicher auch eigenen Ansprüchen nicht genügt. Der Wille, den Bock endlich umzustoßen, gepaart mit einer traditionell guten Ausbildung der Profi-Reserve- und Nachwuchsteams dürfte sich als Herausforderung für den SC Verl darstellen. Zumal „Rino“ bei den Geißböcken neben „technisch versierten jungen Spielern, die auch schon mal mit den Profis trainieren, auch einige erfahrene Spieler“ weiß. „Der schlechte Start macht sie um so gefährlicher“, sagt er, „dennoch werden wir alles dransetzen, um einen Heimsieg zu landen.“

Freier Eintritt

Neben der Innenstadt Kirmes, dem verkaufsoffenen Sonntag, dem großen Musikfeuerwerk der Stadt Verl auf dem Kühlmannplatz, der Kunstausstellung auf dem Denkmalplatz und der Verler Autoschau will der SPORTCLUB mit dem Heimspiel am 6. Spieltag der Regionalligasaison 2018/2019 ein weiteres Highlights zu VERLER LEBEN setzen. Dazu lädt der Verein alle Besucher des Volksfestes zum kostenlosen Besuch des Spiels ein; ausgenommen von dieser Regelung sind lediglich "Stammtisch"- und "1924"-Karteninhaber.

SC Verl

1 : 1

1. FC Köln U23

Freitag, 31. August 2018 · 19:00 Uhr

Regionalliga West · 06. Spieltag

Schiedsrichter: Felix Weller Assistenten: Lars Bramkamp, Jens Jeromin Zuschauer: 810

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.