Am Freitag: Heimspiel gegen Aufsteiger Rhynern

Am Freitag: Heimspiel gegen Aufsteiger Rhynern

Die Erste 19.10.2017

Freikarten für alle Verler Schüler

Aufsteiger Westfalia Rhynern ist am Freitag um 19 Uhr Gast in der SPORTCLUB Arena des SC Verl. Der Tabellenvorletzte der Regionalliga kommt mit Rückenwind: Denn ein Remis gegen die Borussia aus Mönchengladbach sowie ein Erfolg über den Bonner SC lauteten die letzten Ergebnisse in der Liga. Doch vor den vier zu Hause gewonnen Punkten kassierte der Neuling auch fünf Liga-Schlappen in Folge. Zudem konnte der Gast von den bislang sechs zusammengekratzten Zählern lediglich einen auswärts erobern.

Dennoch warnt Verls Trainer Guerino Capretti eindringlich davor, die Partie als Selbstläufer anzusehen. „Wir werden den Gegner genauso wie keinen anderen am Tabellenplatz messen“, verspricht „Rino“ seiner Mannschaft klar zu machen. Zumal die einzige Niederlage des SC Verl in den letzten Wochen beim auf dem Papier leichten unterklassigen Gegner im Pokal erfolgte. „Ich verlange jetzt von den Jungs den nächsten Schritt“, so Capretti. Sprich Konsequenz im Abschluss, auch bei klarer Feldüberlegenheit höchste Wachsamkeit, schließlich hat Rhynern auch nur ein Tor weniger erzielt als der SPORTCLUB.

Dennoch betont er auch: „Wir wollen den Sieg, wollen unsere Leistungskurve bestätigen.“ Dazu sei aber Bedingung, dass die Einstellung passt. Auch wenn die Erwartungshaltung im Umfeld hoch sei, Wachsamkeit und Ruhe sind weiter wichtiges Gebot. Wenn dann noch mehr Sicherheit im Abschluss, die von Trainer Capretti immer wieder geforderte Zielstrebigkeit, zum Zuge kommt, dann können auch die hohen Erwartungen der Fans erfüllt werden.

Personell lichtet sich das Lazarett langsam. Nico Hecker wird zwar erst nach der Winterpause einsatzfähig sein, Jannik Schröder wurde in der vergangenen Woche erst am Kreuzband operiert, doch mit Daniel Schaal und Matthias Haeder trainieren zwei offensive Alternativen wieder mit. Auch Cihan Özkara trainierte ohne Kniebeschwerden. „Wer schon einsatzbereit ist und in den Kader kommt, entscheiden wir nach dem Abschlusstraining“, so Capretti.

Der SC Verl hat mit den Verler Schulen eine Freikartenaktion gestartet: Morgen haben alle Schüler die Möglichkeit, sich die Partie gegen Westfalia Rhynern kostenlos in der Sportclub Arena anzuschauen.

SC Verl

2 : 1

SV Westfalia Rhynern

Freitag, 20. Oktober 2017 · 19:00 Uhr

Regionalliga West · 14. Spieltag

Schiedsrichter: Kevin Domnick Zuschauer: 773