Die Chancernverwertung muss besser werden

Die Chancernverwertung muss besser werden

Die Erste 12.10.2017

Wattenscheid 09 erwartet SC Verl am Samstag um 14 Uhr

Aufstehen, Mund abwischen und weiter – nur so kann die Devise beim SC Verl nach dem Aus nach Elfmeterschießen im Westfalenpokal bei der DJK TuS Hordel lauten. Zumal am Samstag um 14 Uhr  nach dem Westfalenligisten aus Bochum der nächste Gegner in der Ruhrgebietsstadt Gastgeber ist, denn da muss der SPORTCLUB in der Regionalliga bei der SG Wattenscheid 09 im Ligaalltag Farbe bekennen.

„Wir wussten, dass das Pokalspiel eine schwere Aufgabe wird“, so Verl-Trainer Guerino Capretti. „Kunstrasen, kampfstarker und tief stehender Gegner und definitiv alle Zuschauer gegen uns“, listete er auf. Dennoch schlug sich seine Mannschaft gut, wurde im Laufe des Spiels immer besser und dominierte die Partie. Doch, „es zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison“, so Capretti, die Chancenverwertung war wieder einmal der Knackpunkt.

Als dann in der Verlängerung endlich die Führung gelang, hatte die Mannschaft wohl gedacht, die Partie endlich im Sack zu haben, ließ die nötige Aufmerksamkeit bei einem Standard vermissen und kassierte den Ausgleich. Und Elfmeterschießen hat auch etwas mit Glück zu tun.

So hat sich die Truppe für die Partie in Wattenscheid in der Nachbetrachtung des Hordel-Spiels feste vorgenommen, eben diese Glück intensiver erzwingen zu wollen. „Wir haben die Fehler analysiert und wir wissen, dass wir unsere Möglichkeiten, die wir uns erarbeiten, konsequenter nutzen müssen.“ Genauso weiß man beim SC Verl auch, dass Wattenscheid zwar „nur“ Tabellenzehnter ist, aber zuletzt mit einem 4:0-Erfolg beim hochgehandelten Nachwuchs aus Mönchengladbacher ein Ausrufezeichen setzte.

„Das wird eine sehr schwierige Aufgabe, doch wenn wir uns wieder unsere Chancen erarbeiten und die dann auch nutzen, dann können wir da bestehen“, so Capretti. Immerhin hat der Trip zu Hordel das Lazarett nicht wieder gefüllt. Cihan Özkara konnte beim Landesligisten sogar wieder Einsatzminuten hinlegen, wurde dann aber sicherheitshalber ausgewechselt,  als er nicht mehr ganz „rund lief“. Matthias Haeder könnte eventuell am Samstag zumindest für eine Jokerrolle in Frage kommen, doch will das Capretti erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.

SG Wattenscheid 09

0 : 3

SC Verl

Samstag, 14. Oktober 2017 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 13. Spieltag

Schiedsrichter: Lukas Sauer Zuschauer: 457