Der erste Heimspielsieg ist perfekt

Der erste Heimspielsieg ist perfekt

Die Erste 06.08.2016

1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen in der neuen SPORTCLUB Arena

Das war ein Heimspielauftakt nach Mass. Aus einem intensiven Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen geht der SPORTCLUB letztendlich als verdienter Sieger hervor. Das Tor erzielte Sinisa Veselinovic in der 36. Minute; nach einem Foul an Viktor Maier gab es Elfmeter und unsere Nummer 9 verwandelte sicher. Das Wetter bescherte den 1.050 Zuschauern darüber hinaus das erste besondere Erlebnis in der neuen SPORTCLUB Arena. In der 55. Minute setzt Regen ein, doch im überdachten Schmuckkästchen von Verl lässt sich das Spiel für alle trotzdem aus trockener Position weiter verfolgen.

Die Gäste starten forsch und lassen sich von der 0:4-Klatsche gegen RW Ahlen zunächst nichts anmerken. Verl dagegen braucht eine Weile, um ins Spiel zu finden. Chancen ergeben sich auf beiden Seiten kaum. Im Laufe der ersten Hälfte lässt Oberhausen nach. Nach einigen Chancen zugunsten der Gastgeber kommt es zur letztendlich spielentscheidenden Szene: Yannick Geisler schickt Viktor Maier in Richtung gegnerisches Tor. Der läuft völlig frei auf den Gästekeeper Robin Udegbe zu. Der Schlussmann fällt Maier im Strafraum, so dass Schiedsrichter Dr. Lennart Brüggemann (nur) die gelbe Karte zückt und auf den Punkt zeigt. Sinisa Veselinovic verwandelt souverän.

Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Danach bringt Oberhausen den Ex-Verler Simon Engelmann. Der SPORTCLUB bestimmt in der zweiten Hälfte über weite Strecken das Geschehen auf dem heimischen Rasen. Und doch heißt es ab der 70. noch einmal zittern:  Oberhausen macht Druck und kommt mehrmals gefährlich vor das Verler Tor. Erst trifft Raphael Steinmetz nach einer schwachen Ecke, die Brüseke nicht klären kann, vor blankem Tor nur den Außenpfosten (71.), dann bekommt Engelmann den Ball nicht richtig an den Fuß (74.) und schließlich umdribbelt Kaya den Verler Torhüter, trifft aus spitzem Winkel aber auch nur das Aluminium (83.). So endet das Spiel mit drei Minuten Nachspielzeit glücklich für Verl. Am Dienstag geht es dann zum dritten Pflichtspiel nach Sprockhövel.

Brüseke, Kaminski (72. Schaal), Mikic, Geisler, Veselinovic, Choroba, Makridis (87. Liehr), Maier (80. Großeschallau), Stöckner, Schmidt, Unzola.

Das Video zum Spiel:

SC Verl

1 : 0

RW Oberhausen

Samstag, 6. August 2016 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 02. Spieltag

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.