SPORTCLUB luchst dem KFC einen Punkt ab

SPORTCLUB luchst dem KFC einen Punkt ab

Die Erste 16.09.2017

0:0 gegen den Spitzenreiter der Regionalliga West

"Zuhause weiter ungeschlagen", so formulierte es Thorsten Nöthling, Stadionsprecher des SPORTCLUBs, nach der Nullnummer des SC Verl gegen den Tabellenführer KFC Uerdingen 05 – ein letztlich gerechtes Remis, wenn man die beiden Spielhälften betrachtet.

In der ersten Hälfte hatte der Gast leichte Vorteile. „Da haben wir das noch nicht so gut gemacht, haben selten Lösungen gefunden, uns gegen die gut zustellenden Gäste zu befreien“, sagte SPORTCLUB-Trainer Guerino Capretti. Dadurch musste Verl relativ viele Ballverluste hinnehmen, was die Krefelder doch das eine oder andere Mal gefährlich vor dem Kasten von Robin Brüseke auftauchen ließ. Doch war Verls Keeper beim Kopfball von Joshua Endres (6.) genauso auf dem Posten wie auch bei Connor Kempickis Schuss aus 18 Metern (12.). Gegen den völlig freistehenden Oguzhan Kefkir holte er mit einer Glanztat den Schuss aus dem kurzen Eck (31.).

Auch die Hausherren hatten einige Chancen, allerdings waren diese weniger zwingend. Distanzschüsse strichen mehr oder minder knapp am Tor des KFC vorbei, Flanken landeten zu häufig in den Beinen der Uerdinger Abwehr oder wurden sichere Beute für KFC-Keeper Rene Vollath.

Nach dem Pausentee bei bestem Fußballwetter änderte sich das Bild. „Da haben wir das viel besser gemacht“, lobte „Rino“ Capretti, „haben die Räume viel enger gemacht und so sind uns geschickte Ballgewinne gelungen.“ In der Tat hatte der Spitzenreiter in der zweiten Hälfte nicht eine einzige ernsthafte Torchance. Brüseke musste nur einmal nach einer mit dem Rücken zum Tor per Kopf verlängerten Ecke eingreifen; ansonsten fand die Partie eigentlich nur noch in der Hälfte der Gäste statt.

Das erste langsame Annähern gab es, nachdem Patrick Choroba sich auf rechts bis zur Grundlinie durchgetankt hatte; doch bevor seine Flanke den hinter der Abwehr lauernden Zlatko Muhovic erreichen konnte, kam einer der Uerdinger Verteidiger gerade noch mit dem Kopf unter den Ball (55.). Keine zehn Minuten später sprang ganz Verl bereits zum Torjubel auf: Viktor Maier marschierte alleine aufs Gästetor zu. Doch weder zog er mit einem Hacken um den herausstürmenden Vollath herum, noch bediente er den rechts mitgelaufenen Cihan Özkara; mit seinem unglücklichen Abschluss traf er nur den Gästekeeper, von dem der Ball zur Ecke abprallte (64.).

Kurz darauf fehlte Özkara das Schussglück: Mustergültig war er von Muhovic angespielt worden, drehte sich mit dem Ball am Fuß um seinen Gegenspieler und versuchte, den Ball aus etwa 18 Metern über Vollath in den Winkel zu schießen, doch der Ball strich knapp am Gehäuse vorbei (70.).

Kurz darauf schwächte sich der KFC selbst: Oguzhan Kefkir musste wegen eines Ellbogenschlages gegen Patrick Kurzen abseits des Spielgeschehens mit glatt Rot vom Platz (72.). Capretti brachte mit Matthias Haeder und Jan Lukas Liehr für Maier und Choroba frische Leute, die noch einmal richtig Dampf machen sollten. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Einen Aufreger gab es noch: Haeder kam mit Ball im Strafraum des KFC zu Fall, doch das Schiedsrichtergespann hatte keinen elfmeterreifen Einsatz der Uerdinger gesehen. Als dann in der letzten Minute der Nachspielzeit der KFC noch zu einer Ecke kam, setzte noch einmal kurzes Zittern vor einem „lucky Punch“ der Gäse auf der Verler Bank ein, doch konnte der SPORTCLUB sicher klären.

„Wir haben zu Null gespielt, das ist wichtig“, sagte Capretti, der „mit der Leistung in der zweiten Hälfte zufrieden“ war. Am Mittwoch geht es nun zum 1. FC Köln.

SC Verl: Brüseke – Choroba (78. Liehr), Schmidt, Stöckner, Sansar – Kurzen, Müller, Schröder, Muhovic (87. Großeschallau) – Özkara, Maier (78. Haeder)

KFC Uerdingen 05: Vollath – Bittroff, Schorch, Erb, Dorda – Chessa, Schwertfeger, Kefkir, Krempicki (74. Ellguth) – Reichwein (63. Musculus), Endres (63. Dörfler)

Gelbe Karten: Choroba, Schröder – Erb

Rote Karte: Kefkir (72. Tätlichkeit)

SC Verl

0 : 0

KFC Uerdingen 05

Samstag, 16. September 2017 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 08. Spieltag

Schiedsrichter: Philip Holzenkämpfer Zuschauer: 809

Startaufstellung