E2-Kicker im Tonstudio

E2-Kicker im Tonstudio

U10 – Dr. Barloi Team 01.12.2018

"Ein starkes Team" - nicht nur auf dem Platz // Ein Bericht aus dem Westfalen-Blatt vom 30.11.2018

Von Andreas Berenbrinker

Verl (WB). Mikrofon statt Stollenschuhe, Kopfhörer statt Lederball. Normalerweise greift die E-Jugend des SC Verl auf dem Fußballplatz an. Nun stürmten die jungen Kicker ein Tonstudio. Mit dem Song »SC Verl – ein starkes Team« wollen die Kinder bei einem Turnier überzeugen.

Die E-Jugend des SC Verl mit 14 Jungs und einem Mädel haben sich für den hochkarätig besetzten Hönne-Cup in Menden (Sauerland) qualifiziert. Die Verler Fußballer treffen dort unter anderem auf Borussia Dortmund, den 1. FC Köln und Arminia Bielefeld. »Für das Turnier gibt es eine Ausschreibung, die sich ­­­­›Beste Fangruppe‹ nennt«, erklärt Trainerin Verena Hollenberg. Die Eltern der Kinder seien dann sehr kreativ gewesen und hätten die Idee mit einem Fansong gehabt.

Verena Hollenberg und ihr Trainer-Kollege Rifat Ferzov zeigen sich begeistert vom Engagement der Eltern. »Die haben sich richtig ins Zeug gelegt«, sagt Ferzov, der vom Ergebnis des Liedes genauso begeistert ist wie Verena Hollenberg. »Das Lied ist richtig gut geworden und geht direkt ins Ohr.«

Text von Eltern selbst geschrieben

Den Text zu »SC Verl – ein starkes Team« haben die Eltern zu einer eingängigen und bekannten Melodie selbst geschrieben und auch Kontakt zu Dominik Symann hergestellt. In seinem Tonstudio in Kaunitz haben die SCV-Kinder den Song dann eingesungen. »So etwas habe ich noch nie gemacht und es war richtig cool«, sagt Cristiano, und auch Justus spricht begeistert von einem »coolen Gefühl«. Die Atmosphäre im Tonstudio fand Nico spannend. »Und wir durften richtig laut singen«, lacht er. Hängen die Jungs und Mette-Mia als einziges Mädchen die Stollenschuhe und Schienbeinschoner nun an den Nagel und starten eine Karriere als Sänger? »Nee, wir spielen lieber weiterhin Fußball«, grinst Hugo, der den Tag im Tonstudio aber genau wie seine Mannschaftskameraden nicht vergessen wird.

»Wir sind hier wirklich ein starkes Team«

Beim Turnier in Menden am 8. Dezember wird der SCV-Fansong uraufgeführt. Auf die Reaktionen sind die Kinder gespannt, die Eltern vielleicht sogar noch ein wenig mehr. Trainer Rifat Ferzov: »Das wird bestimmt aufregend und es ist auch eine gute Sache, dass es nicht immer nur um Fußball geht.« Das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Gemeinschaft untereinander sei durch die Aktion nochmal verbessert worden. »Wir sind hier wirklich ein starkes Team«, greift Ferzov den Songtitel auf. »Das Feuer, das die Mannschaft auf dem Feld zeigen soll, kommt gut rüber«, ergänzt Verena Hollenberg.

Einen Traum haben die kleinen SCV-Kicker noch. Sie wollen ihren Song bei einem Heimspiel der ersten Mannschaft in der Regionalliga in der Sportclub-Arena singen. »Am besten unter Flutlicht vor mindestens 1000 Zuschauern«, sagt Cristiano. Raimund Bertels als Präsident des SC Verl sei von der gesamten Idee und Umsetzung begeistert gewesen, sagen Verena Hollenberg und Rifat Ferzov. Da sollte dem Auftritt der E-Jugend im Stadion wohl nichts im Wege stehen.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.