U16: Auswärtssieg in Herford

U16: Auswärtssieg in Herford

U16 – Pflegehelden Team 06.11.2017

3:1 gegen SG FA Herringhausen-Eickum

Am 7. Spieltag der Saison und dem ersten Spiel nach der Herbstpause ging es für den Verler Jungjahrgang zum starken Aufsteiger SG Herringhausen-Eickum nach Herford. Der Kontrahent hatte vor den Ferien den Westfalenligisten SV Rödinghausen aus dem Kreispokal geworfen; man war also gewarnt vor einem konterstarken Gegner.

Der SPORTCLUBhatte sich viel vorgenommen in diesem Spiel und so konnte man zunächst mit viel Ballbesitz und einigen gelungenen Kombinationen vor das gegnerische Tor spielen. Der Gegner blieb jedoch durch blitzschnelles Umschaltspiel stets gefährlich. Zur 1:0-Führung bedurfte es ein wenig Glück. Ein Zweikampf im Strafraum wurde vom Schiedsrichter als Foul des Herringhauser Spielers gewertet; diese Entscheidung war zumindest fragwürdig. Den fälligen Elfmeter konnte Balion dann sicher im Tor unterbringen (18. Minute). Das zweite Tor war stark herausgespielt, einen Flankenlauf über rechts mit anschließendem Torabschluss entschärfte der gegnerische Torwart noch, dem Nachschuss von Benteler konnte er jedoch nichts mehr entgegensetzen. Das bedeutete das 2:0 (25. Minute). In der Folge wurden gute Einschussmöglichkeiten verpasst, das Ergebnis noch vor der Pause zu erhöhen.

In der zweiten Halbzeit dann ein völlig anderes Bild: Das Verler Aufbauspiel wurde zusehends hektischer und unkoordinierter. Es häuften sich die Fehler und auch das defensive Umschaltverhalten funktionierte immer schlechter. So waren nur Torwart Loukas und das Pech der gegnerischen Schützen dafür verantwortlich, dass der Anschlusstreffer zunächst nicht viel. Nach einer Ecke des Gegners war es dann doch so weit: Der Ball konnte ungehindert durch den Verler Strafraum fliegen, und ein Herringhausener Stürmer brauchte den Ball nur noch über die Linie drücken (62. Minute). Es entwickelte sich ein Zitterspiel, was erst mit dem zweiten Treffer von Balion an diesem Tag in der 78. Minute zum 3:1 beendet war.

Aufstellung: Loukas, Bee, Pross, Haliti, Temin, Balion, Benteler (75. Bulut), Yilmaz (70. Cetin), Sahiti (57. Tosun), Fuhrmann, Friesen (57. Kirchgessner)

Trainer Julian Rohen: „Wir haben heute eine starke erste Halbzeit gespielt. Die zweite Halbzeit war dafür umso schwächer, da war das Glück in einigen Situationen auf unserer Seite.“

Nächstes Spiel: 12.11., 13 Uhr, gegen TSV Oerlinghausen